Menu
Projekte

Marktscheune Hallstadt

HALL_MS_01.jpg

Ort

Hallstadt

Bauherr/Auftraggeber

Stadt Hallstadt

Planungsbeginn

2009

Fertigstellung

2016

In Zusammenarbeit mit

ibs heußer Ingenieurbüro (in AG) | plandrei Landschaftsarchitektur GmbH Erfurt

Preise / Anerkennungen / Auszeichnungen

1. Preis Realisierungswettbewerb | Auszeichnung zum Deutschen Städtebaupreis 2016

Leistung

Neubau Quartiersmitte mit Einkaufsmarkt, Veranstaltungsaal und Tiefgarage

  • HALL_MS_02

  • HALL_MS_03.jpg

  • HALL_MS_11

  • HALL_MS_04

  • HALL_MS_05

  • HALL_MS_06

  • HALL_MS_07

  • HALL_MS_08

  • HALL_MS_09

  • HALL_MS_10

Die neu gebaute Marktscheune in Hallstadt ist für die Stadt ein wichtiges Symbol für die Belebung ihrer brach gefallenen Mitte. Ein Einkaufsmarkt im Erdgeschoss mit 800 m² Verkaufsraumfläche und den notwendigen Nebenflächen, ein vorgelagerter attraktiver Cafe- und Bistrobereich in Kombination mit einem „Kulturboden“ im Obergeschoss ermöglichen neues Leben in der Innenstadt. Die unter dem Gebäudeensemble angeordnete Tiefgarage mit 81 Stellplätzen trägt deutlich zur Entspannung der Parkplatzsituation im Zentrum der Stadt bei.
Der Kulturboden bietet mit den beiden zusammenschaltbaren Veranstaltungsräumen, die insgesamt für 400 Besucher Platz bieten, durch die hochwertige Ausstattung mit Bühnentechnik in Kombination mit Foyer- und Ausstellungsflächen, einer Bar, einem Bereich für Caterer und den erforderlichen Nebenflächen für verschiedenste Anlässe städtischen Lebens ein stimmungsvolles Ambiente.
Die neue Marktscheune knüpft mit ihrer außen- und innenräumlichen Gesamtwirkung, der Gestaltung der Fassaden und der gewählten Materialisierung der Innenräume an die Bautradition der großen, rückwärtig an die Grundstücke angedockten Scheunen im Umfeld des Standortes an.